Home - Eröffnung der Volksschule Hallwang

Hallwang setzt stark auf Holz

Am Sonntag, dem 22. Oktober 2017, war es soweit. Die neu errichtete Volksschule in Hallwang wurde im Beisein von Landeshauptmann und Bildungsreferent Dr. Wilfried Haslauer sowie Landesschulratspräsident Mag. Johannes Plötzeneder und Vertretern von proHolz Salzburg offiziell eröffnet. Schon von weitem ist der moderne Holzhybridbau zu erkennen.

Bis zum Schulbeginn wurde noch fleißig gebaut und nun finden rund 160 SchülerInnen sowie das Lehrpersonal in der neugebauten Bildungseinrichtung modern eingerichtete Lern- und Lehrräume vor. Bei dem Gebäude, das von Architekt DI Tom Lechner aus Altenmarkt geplant wurde, ist Holz der dominierende Baustoff. Durch den Einsatz von Holz entsteht in der Schule ein angenehmes Lern-klima und die Benutzer der Räumlichkeiten fühlen sich besonders wohl. Die Kosten liegen bei rund elf Millionen Euro und es wurde dabei auf eine Kombination von Holz und Beton gesetzt. Erdberührte Stockwerke wurden in Beton ausgeführt und sämtliche Klassenzimmer und Aufenthaltsräume in den oberen Stockwerken wurden ausschließlich mit den Baustoff Holz errichtet. Dadurch konnte in den Räumlichkeiten eine besonders Wohlbefinden für die Benutzer geschaffen werden. Auch bei der Gebäudeausstattung wurde auf neueste Technologie gesetzt und so wird der Neubau mit solarer Energie beheizt. „Holz ist modern und gleichzeitig bodenständig. Die Gemeinde hat bei diesem Bauvorhaben von Anfang an auf den heimischen Baustoff Holz gesetzt und dadurch konnten auch die Baukosten eingehalten werden. Die Planung war von Anfang an auf Holz ausgerichtet.“, so Landesinnungsmeister Friedrich Egger.

Pfarre erweitert mit Holz
Holzbauten sind in Hallwang mittlerweile nicht mehr wegzudenken. So wurde in der Gemeinde vor kurzem auch der Pfarrhof mit einem Holzbau erweitert. Dieser Zubau, der unter anderem einen Multifunktionsraum sowie einen ansprechenden Eingangsbereich beinhaltet, wurde in Holz-Massivbauweise ausgeführt und wird nun gemeinsam mit dem bestehenden Pfarrhof als „Pfarrzentrum Pro-Hallwang“ geführt. „Die Anbindung an das Bestandsgebäude ist uns bei dem Bauvorhaben besonders gut gelungen. Der historische Pfarrhof wird nun durch einen modernen Holzbau ergänzt und zeigt den Weg in die Zukunft.“, so PKR-Obmann Sepp Pongruber.

Holzbotschafter verliehen
Öffentliche Gebäude aus Holz sind wahre Multiplikatoren. Holz kann erlebt werden und die Nutzer sowie Besucher spüren sofort die positiven Auswirkungen. Holzbauvorhaben sind heutzutage hochmodern und tragen positiv auf das Wohlbefinden der Menschen bei. proHolz Salzburg verleiht herausragenden öffentlichen Bauvorhaben den Holzbotschafter und nun wurde auch der Neubau der Volksschule Hallwang mit diese hohe Auszeichnung übergeben. „Niemand kann die Vorteile sowie die positiven Eindrücke eines Holzbaus besser beschreiben als ein Holzbau selbst. Der Neubau der Schule begeistert und wir sind stolz, dass im Bundesland Salzburg ein weiteres Vorzeigeprojekt entstanden ist. Wir könnend der Gemeinde Hallwang zu diesem beispielgebend gut gelungenen Projekt gratulieren“, so Ök.-Rat. Rudolf Rosenstatter, Obmann von proHolz Salzburg.