Warning: "continue" targeting switch is equivalent to "break". Did you mean to use "continue 2"? in /homepages/16/d748165192/htdocs/Holzcluster - ProHolz/wp-content/plugins/essential-grid/includes/item-skin.class.php on line 1370
Informationen Archive - proHolz Salzburg
Category

Informationen

Geballte Holzkompetenz

By | Informationen

Der Wissens Campus Kuchl vereint zahlreiche Institutionen rund um den Werkstoff Holz in der Holzgemeinde KuchlDiese geballte Kompetenz ist einzigartig in Österreich und zeugt von der Bedeutung des Roh- und Werkstoffes Holz. 

Die Berufsschule für Sägewirtschaft wurde bereits vor 75 Jahren gegründet, heute ist der Standort eine innovative Aus- und Weiterbildungsstätte mit einem vielseitigen Angebot:

Geniales Kuchler Holzfest 2019 mit dem genialen Holzweg, dem Handwerksweg!
Holz- und Hoffest mit Bauernmarkt im Festzelt am Gelände des Wissens Campus Kuchl.

Erleben Sie Holz in all seinen Facetten mit zahlreichen Präsentationen der Wirtschaft zu Bauen, Einrichten, Holzkunst, Holzforschung und Ausbildung. Sehen Sie außerdem Handwerk in vielen Formen, vom Korbflechter, Motorsägenkünstler, Rechenmacher über Brunntrogmacher bis zum Schindelmacher uvm.

Tolles Kinderprogramm: Vom Arbeiten und Spielen mit Holz bis zur Heuhüpfburg werden zahlreiche Aktionen und Attraktionen geboten!

SA & SO
05. – 06. Oktober 2019

Wissens Campus Kuchl
Markt 136, 5431 Kuchl

Mehrgeschossiger Wohnbau

By | Informationen

Holz für den Wohnungsbau

Mehrgeschossige Wohnbauten und Holz sind kein Widerspruch. Technisch hat sich viel getan und der Wohnkomfort begeistert Mieter. Landesrätin Andrea Klambauer und Landesrat Josef Schwaiger waren gemeinsam mit proHolz Salzburg in der Steiermark unterwegs. „Für mehr als 30 Prozent aller neuen Wohnungen kommt dort schon der Baustoff aus dem Wald. Das würde auch gut zu Salzburg passen“, meinen die beiden Regierungsmitglieder.

Während in Salzburg mit dem nachwachsenden Rohstoff viele Gemeindebauten wie Kindergärten, Schulen oder Gemeindezentren realisiert werden, ist die Steiermark Vorreiter im mehrgeschossigen Wohnbau. „Der Weg wird nicht einfach werden. Wenn wir Holz als Baustoff fest im Wohnungsbau verankern wollen, wird viel Überzeugungsarbeit notwendig sein. Vor allem müssen Projekte von Anfang an richtig geplant werden“, so Wohnbaulandesrätin Andrea Klambauer. In Salzburg werden derzeit weniger als fünf Prozent der Wohnungen aus dem heimischen Rohstoff gebaut. „Die Technik ist vorhanden, die Serienfertigung ausgeklügelt und ermöglicht so eine kostengünstige Produktion. Und das Wichtigste: Die Menschen fühlen sich im Holzhaus wohl“, so Landesrat Josef Schwaiger.

Mit Gesetzen und Förderungen lenken

Im Gespräch mit dem steirischen Wohnbau-Landesrat Hans Seitinger wurde auch klar, dass es ohne Lenkungsmaßnahmen nicht gehen wird. Die Steirer haben vor gut 15 Jahren begonnen, Vorgaben in der Wohnbauförderung zu verankern. „Auf der einen Seite durch etwas höhere Förderungen und auf der anderen Seite durch Vorgaben, wie viele Wohnungen jährlich in Holz gebaut werden müssen. Das war ein zäher Weg, aber inzwischen bauen wir mehr als 30 Prozent aller Wohnungen aus Holz“, sagt Landesrat Seitinger.

Vorfertigung spart Zeit und Geld

Durch die die Produktion von vorgefertigten Modulen verringern sich Bauzeit und Kosten. In der Werkshalle der Firma Kaufmann Bausysteme im obersteirischen Gaishorn am See konnte sich die Salzburger Delegation von dieser Produktionsweise ein Bild machen. „Diese Bilder kennen wir aus der Automobilindustrie. Hier werden Wohnungen am laufenden Band gebaut. Das bringt ganz neue Möglichkeiten für den Wohnungsbau“, sagt Obmann Rudolf Rosenstatter von proHolz Salzburg.

Wohnbau aus Holz

Eine praktische Umsetzung steht auch am südlichen Ende des großen Grazer Stadtentwicklungsgebiets der Reininghausgründe. Das Projekt „Hummelkaserne“ – geplant durch den Salzburger Architekten Simon Speigner – mit 92 Wohneinheiten erhielt den Anerkennungspreis für beispielhaften Wohnbau 2016, wobei der städtebauliche Ansatz, die materialgerechten Detailausführungen und die vielen Nachhaltigkeitskomponenten von der Jury besonders hervorgehoben wurden. Die Wohnhäuser wurden alle sechsstöckig in Holzbauweise ausgeführt.

Salzburg will beim Wohnbau mit Holz durchstarten

Für Salzburg planen die beiden Regierungsmitglieder ein Maßnahmenpaket, um mehr Wohnungen in Holzbau umzusetzen. Änderungen im Bautechnikgesetz und in der Wohnbauförderung sollen als Motor dienen. Dieser Weg soll Hand in Hand mit allen Beteiligten in der Politik, mit Wohnbauträgern und mit der Wirtschaft erfolgen.

Holz in der Stadt - Gebäude

Exkursion HoHo Wien

By | Informationen

Mit der Seestadt Aspern und dem »HoHo«, dem mit 84 Metern derzeit höchsten Holzhaus der Welt, werden in Wien neue Maßstäbe gesetzt.

Die Seestadt Aspern in Wiens 22. Gemeindebezirk, zählt zu den größten Stadtentwicklungsarealen in Europa. Auf einer Fläche von ca. 240 Hektar entstehen hier zukünftig Wohnungen und Arbeitsplätze für mehr als 20.000 Menschen. Der Masterplan für die städtebauliche Grundstruktur wurde vom schwedischen Büro „Tovatt Architects & Planners“ entwickelt. Das Herzstück der Stadt bildet dabei der rund 50.000 m2 große Baggersee. Eine durchdachte Infrastruktur mit einer Ringstraßen-ähnlichen Verbindung der Stadtquartiere, Fußgängerzonen und Radwegen, Gemeinschaftsparkgaragen, sowie der zentrale U-Bahn Anschluss, sorgen für eine hohe Lebensqualität am Standort.

Der Besucherservice Aspern führte unsere Gruppe von 30 Teilnehmern durch den bereits bebauten Stadtteil „Seepark“. Einen wahrhaftigen Höhepunkt stellte dabei die Besichtigung des zurzeit höchsten Holzhochhauses der Welt mit Architekt Rüdiger Lainer dar.

Das HoHo setzt sich aus „hölzernen“ Bausteinen zusammen, wobei der höchste Punkt mit 24-Geschossen den Blickfang des Gebäudekomplexes darstellt. Die Erschließungskerne sind im Stahlbetonmassivbau ausgeführt, die Holz-Betonverbunddecken werden in Unterstützung von massiven Trägern auf tragende Holzstützen platziert, den Raumabschluss bildet eine vorgesetzte Holz-Glasfassade. Die sichtbaren Holzoberflächen im Innenraum sorgen für ein angenehmes und freundliches Wohnraumklima. Zusätzlich überzeugt der Holz-Hybrid-Bau durch die offene und somit variable Grundrissgestaltung. Die Fertigstellung des Holzhochhauses ist für Juni 2019 geplant.

Die Exkursion fand in Kooperation mit der Initiative Architektur, proHolz Salzburg und dem Holzcluster Salzburg statt.

Bro Holz & Sista Wood in Action

By | Informationen

Ab sofort läuft die neue Jugendkampagne von proHolz Austria.

Bro Holz & Sista Wood – zwei YouTuber im Holzscheit-Look – werben für Nachwuchskräfte in der Holzwirtschaft. In knackigen Vlogs widmen sie sich dem genialen Stoff Holz sowie den genialen Zukunftsaussichten mit Holz-Jobs. Zum Start sind die beiden Protagonisten auf über 750 Plakaten österreichweit zu sehen.

 

Weitere Informationen
Eine umfassende Darstellung der bundesweiten holzfachlichen Ausbildungsmöglichkeiten finden Sie unter hier.

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von YouTube nachzuladen.
Inhalt laden

PGlmcmFtZSB3aWR0aD0iMTA4MCIgaGVpZ2h0PSI2MDgiIHNyYz0iaHR0cHM6Ly93d3cueW91dHViZS1ub2Nvb2tpZS5jb20vZW1iZWQvTTJ6TFZWSlZuWTA/ZmVhdHVyZT1vZW1iZWQiIGZyYW1lYm9yZGVyPSIwIiBhbGxvdz0iYWNjZWxlcm9tZXRlcjsgYXV0b3BsYXk7IGVuY3J5cHRlZC1tZWRpYTsgZ3lyb3Njb3BlOyBwaWN0dXJlLWluLXBpY3R1cmUiIGFsbG93ZnVsbHNjcmVlbj48L2lmcmFtZT4=

Der Schutz Ihrer Daten ist uns wichtig

Auf dieser Website werden Cookies verwendet um Inhalte zu personalisieren und die Zugriffe auf diese Website zu analysieren. Informationen dazu finden Sie unter Datenschutz.

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

EINSTELLUNGEN ÄNDERN

Einstellungen

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

Weitere Informationen zum Datenschutz finden Sie hier: Datenschutz.

Zurück