Skip to main content

Aufstockungen gefragtes Thema bei der Bauen+Wohnen Messe 2024

By 13. Februar 2024Holzbau & Zimmerei, News

Die Holzbaufachberatung zum Thema „Aufstockungen“ am proHolz Salzburg Stand war unter den vielen Angeboten bei der diesjährigen Bauen+Wohnen Messe ein gefragtes Ziel für Bauherren und Architekt:innen. Holzbaufachberater DI Thomas Berger war vier Tage persönlich in der Beratungsstraße wie gewohnt zur Stelle und beantwortete Fragen rund um den Baustoff Holz mit dem Fokus auf Aufstockungen und kosteneffektive Wohnraumschaffung.

„Bei der diesjährigen Messe merkte man bei den Beratungsgesprächen die Tendenz zum Bauen im Bestand. Informationen und die Holzbaufachberatung rund um Aufstockungen, Zu- bzw. Anbauten und Sanierungen mit Holz waren von den Messebesuchern vielfach gefragt. Das Potential der Holzbauweise für eine ökonomische und ökologische Wohnraumschaffung ist enorm. Das zeigt auch der Fakt, dass man mit dem Baustoff Holz durch die hohe Vorfertigung kurze Montagezeiten hat und dabei die Bewohner im Bestandsgebäude so gut wie nicht belästigt“, sagt der DI Thomas Berger mit dem Rückblick auf die vergangenen Messetage.

Mehr Wohnraum durch Aufstockungen in Holzbauweise

Holz als Baustoff bietet ästhetische und konstruktive Vorteile, gilt zudem auch als nachhaltige und ressourcenschonende Alternative im Baubereich. Das Material überzeugt nicht nur durch seine ökologische Bilanz, sondern auch durch seine vielfältigen Verwendungsmöglichkeiten und hervorragenden bauphysikalischen Eigenschaften.

Vorteile von Holz bei Aufstockungen zusammengefasst

1. Leichtgewichtige Konstruktion
Holz ist ein vergleichsweise leichter Baustoff und dieses geringere Gewicht minimiert die strukturelle Belastung des bestehenden Gebäudes bei der Aufstockung. Fundamente und Tragstrukturen müssen weniger verstärkt werden, was sowohl Zeit als auch Kosten spart.

2. Schnelle Bauweise
Holzkonstruktionen zeichnen sich durch ihre hohe Vorfertigung und Präzision aus. Die Bauelemente können im Werk hergestellt werden, was die Bauzeit vor Ort erheblich verkürzt.

3. Flexibilität in der Gestaltung
Holz ermöglicht eine hohe Gestaltungsfreiheit. Durch die Anpassungsfähigkeit des Materials können Architekten und Designer innovative und maßgeschneiderte Lösungen für die Aufstockung entwickeln.

4. Energetische Effizienz
Holz ist ein natürlicher Isolator und bietet von Natur aus gute Wärmedämmungseigenschaften. Bei der Aufstockung kann dies dazu beitragen, den Energieverbrauch des gesamten Gebäudes zu reduzieren. Die Kombination aus Holzkonstruktion und modernen Dämmmaterialien ermöglicht eine hohe energetische Effizienz.

5. Nachhaltigkeit und CO2-Speicherung
Die Verwendung von Holz als Baustoff trägt zur Reduzierung der CO2-Emissionen bei. Während des Wachstums speichert Holz CO2 und gibt es erst nach weiteren Lebenszyklen bei seiner endgültigen Entsorgung (Verbrennung) wieder frei. Dies macht den Holzbau zu einer umweltfreundlichen Wahl, die den ökologischen Fußabdruck des Bauvorhabens minimiert.

6. Geringere Baustellenbelastung
Die Bauphase von Aufstockungen kann für die Bewohner und Anwohner stressig sein. Holzkonstruktionen erzeugen weniger Lärm und Staub im Vergleich zu anderen Bauweisen, was die Belästigungen während der Bauphase reduziert.